Die Wanderregion Teutoburger Wald

Mit zwei Naturparken, einer Vielzahl von hervorragenden Wanderwegen, die von den Wandervereinen mit Engagement gepflegt werden und vielen weiteren Angeboten bietet die Region alle Zutaten für die perfekte Urlaubs- und Freizeitgestaltung: Höhenzüge und Flusstäler, historische Orte und Museen, Gastgeber und Restaurants mit bodenständig westfälischer Küche.


Hier finden Sie immer wieder Neuigkeiten, Tipps und Angebote rund ums Wandern in der Urlaubsregion Teutoburger Wald.


In der Nieheimer "VitalWanderWelt"

Der Holsterturm am Wanderweg Erwitzen © Stadt Nieheim
Der Holsterturm am Wanderweg Erwitzen © Stadt Nieheim

Gesund wandern und westfälisch genießen

 

Wandern und gutes Essen das gehört zusammen wie Teutoburger und Wald. Erst
recht in der westfälischen Genussmetropole Nieheim. Denn in den vier Museen des „Westfalen Culinariums“ lernen Sie die regionalen Spezialitäten Pumpernickel, Schinken, Käse und Bier kennen. Und erhalten zudem praktische, leicht nachvollziehbare Tipps zum bewussten Genießen. Auf vier Rundwegen der VitalWander-Welt steigern Sie Ihr Wohlbefinden zusätzlich. Nicht zuletzt: Kosten Sie die reine Luft des heilklimatischen Kurortes aus.

 

> weitere Details

Hoch hinaus auf den Hermannshöhen - Wanderurlaub

Auf den Externsteinen © Projektbüro Hermannshöhen, A. Hub
Auf den Externsteinen © Projektbüro Hermannshöhen, A. Hub

Quellen und Felsen, Bäche und Burgen

 

Natürlich treffen Sie auch aufs Hermannsdenkmal. Der besondere Reiz dieser Wanderferien zwischen Halle (Westf.) und dem höchsten Gipfel im Teutoburger Wald jedoch liegt im Wechsel zwischen Natur- und Kulturerlebnissen. Von der Bielefelder Sparrenburg zu den Rethlager Karstquellen, vom Naturschutzgebietn Donoper Teich hinauf zum Hermann, von den imposanten Externsteinen ins romantische Silberbachtal. Das macht Lust auf mehr? Verlängern Sie einfach Ihre Ferien. Und wandern Sie weiter auf dem Qualitätsweg.

 

> weitere Details, Leistungen und Preis



Landschaften

Die Region ist landschaftlich und kulturell abwechslungsreich. Sie erstreckt sich von der Weser vom 'Kulturland Kreis Höxter' und dem 'Wittekindsland Herford' im Osten über die mit der Ravensberger Hügellandschaft bis zu den flachen Parklandschaften bei Gütersloh in Westen; vom 'Paderborner Land' mit dem Eggegebirge und der Paderborner Hochfläche im Süden bis in den 'Mühlenkreis Minden-Lübbecke' an der Porta Westfalica im Norden, dem Durchbruch zur nordeutschen Tiefebene. Dazwischen liegen 'Lippe - Land des Hermann', die 'Grüne Metropole Bielefeld' und natürlich die Höhenzüge des Teutoburger Waldes.